Mehr Mobilität für die Bad Honnefer Jugendverbände: Der Stadtjugendring Bad Honnef kann ab sofort zwei Kleinbusse an interessierte Jugendgruppen, -vereine und -initiativen vermieten. Beide bieten jeweils neun Personen Platz und können zu günstigen Konditionen gemietet werden.

Seit ziemlich genau zehn Jahren verfügt der Stadtjugendring über einen VW-Crafter, der inzwischen schon reichlich Kilometer im Dienste der Kinder- und Jugendarbeit zurückgelegt hat. „Unser Bus wurde von Anfang an sehr rege genutzt und war nicht nur in Bad Honnef und Umgebung, sondern auch in ganz Europa unterwegs. Er war bei Jugendfreizeiten in Schweden, Italien, in Frankreich und in vielen anderen Ländern im Einsatz“, bilanziert Vorsitzender Marius Nisslmüller.

Nach zehn Jahren war es nun Zeit für eine Neuanschaffung: Der Stadtjugendring hat dafür einige Jahre fleißig gespart und konnte jetzt einen nagelneuen, blauen Ford Transit anschaffen, der über entsprechenden Komfort verfügt und ab sofort genutzt werden kann. Den VW-Crafter konnte dank einer großzügigen Spende des Aalkönig-Komitees sowie einer weiteren Spende des Drogeriemarkts dm die Stadtjugendring Bad Honnef gemeinnützige Träger GmbH übernehmen.

Wie Geschäftsführerin Silke Kornstädt berichtet, wird der Bus vor allem dem Integrationsprojekt „Rhein Refugee Youngstars“ im Haus der Jugend dienen: „Die Mitglieder des Bandprojekts werden inzwischen gerne zu Gastauftritten in der Region eingeladen, sodass wir froh sind, dafür jetzt den passen Bus zu haben.“ Dieser kann zu denselben Konditionen wie der neue Bus des Stadtjugendrings von Jugendvereinen ausgeliehen werden.

Wichtig: Der Bus steht nicht für eine private Nutzung zur Verfügung. Die Kleinbusse können ausschließlich an Vereine ausgeliehen werden. Reservierungen für den Crafter sind in der Geschäftsstelle des Stadtjugendrings, Rommersdorfer Straße 78, Telefon 02224 919 499, möglich. Anfragen für den Transit bitte an: roschlau@sjr-honnef.de